Herzlich
Willkommen!

Schön, dass Du auf meiner persönlichen Website vorbei schaust.

Ich bin in den Bereichen Vertrieb, Marketing und Innovation tätig.

Als Direktor der HNG Verwaltungs AG verantworte ich die Themen Vertrieb, Marketing und Innovation.

Das Geschäftsfeld der HNG AG ist die Immobilie als Kapitalanlage. Auch der Einkauf und das Prüfen von guten Immobilienangeboten ist inzwischen ein wichtiges Element geworden.

Prinzipiell baue ich sehr gerne etwas auf, das ist tief in mir verwurzelt. Bestehendes nachhaltig zu pflegen und gute Beziehungen zu vertiefen ist mir dabei allerdings genauso ein Anliegen.

Gespräch mit Christian Dannat

Du möchtest
in Immobilien als Kapitalanlage investieren?

Gerne helfe ich Dir in eine Systemimmobilie als Kapitalanlage zu investieren. Oder suchst Du für ein überschaubares monatliches Budget die richtige Altersvorsorge? Auch dafür bin ich Dein Ansprechpartner.

Weitere Informationen Christian kontaktieren

Du möchtest mit mir
zusammen arbeiten?

Icon Berater

Werde SystemImmo-Berater.

Wir arbeiten mit Profis der Finanzdienstleistungsbranche zusammen. Als erfolgreicher Versicherungsspezialist, Banker, Investmentfondsvermittler oder Vermögensberater bist Du bei uns richtig.

Icon Newcomer

Du bist Newcomer?

Ich freue mich über Gespräche mit begabten Newcomern, die ihre Kontakte oder Fähigkeiten sinnvoll und vertriebsorientiert einsetzen möchten.

Icon Unternehmer

Für den Unternehmer.

Du bist Kopf einer Vertriebsgruppe oder Inhaber eines Finanzdienstleistungunternehmens? Ich unterstütze Dich gerne dabei, die Immobilie als Kapitalanlage sinnvoll in Eure geschäftlichen Aktivitäten zu integrieren.

Bildergallerie Bildergallerie

Das Marketing
ist meine Leidenschaft.

Ich genieße es, an guten Webseiten, Produktfilmen, Exposés und Digitalen Kommunikationsstrategien zu arbeiten. Auch im Entwickeln von Kongressen, Meetings und Schulungen, beim Referieren und konkreten Planen und Umsetzen von Ergebnissen bin ich zu Hause.


Dabei denke ich gerne strategisch, aber nie alleine. Um nachhaltige Ergebnisse zu bewirken, bin ich auf einen guten Austausch mit Gleichgesinnten angewiesen.

Innovation heißt, sich immer wieder neu zu erfinden, immer den nächsten Schritt zu gehen, immer ein Lernender zu bleiben. Ich freue mich über die guten Ideen und Kooperationen im Rahmen der Vorsprung Medien , unserer Kommunikationsagentur. Werde auch Du ein Teil des Netzwerks und bringe Dich mit Deine Begabungen in Graphik & Design, Programmierung & Gestaltung und Social & Leadgenerierung mit ein.

Herz Icon

Familie & Freunde

Ich bin ein leidenschaftlicher Familienmensch. Meine Ehefrau Natalie, meine fünf Töchter Doreena Christin, Noemi Ellen, Salome Danelle, Melia Felin, Ennie Maelle und mein Sohn Eliam Benaja sind meine sieben großen, unfassbar wertvollen Geschenke.

Wichtig sind mir auch die guten, freundschaftlichen Beziehungen, in denen ich leben darf. Die ersten 25 Jahre meines Lebens war ich ein „Sachsenhäusener Jung“, geboren und aufgewachsen in Frankfurt am Main.

Gebaut haben wir nach fünf Jahren Ehe in Taunusstein-Neuhof und seit 15 Jahren schätze ich diesen Luftkurort vor den Toren Wiesbadens als mein Zuhause.

Herz Icon

Mein Glaube

Ich möchte diese Website gerne verwenden, mit Dir „mein Wichtigstes“ zu teilen. Das ist mein persönlicher Glaube an Jesus Christus. Ich glaube an den Gott der Bibel und daran, dass die Bibel reales und ewig gültiges Wort Gottes ist.

Ich hole nun etwas aus und mir ist bewusst, dass Du den kommenden Abschnitt nur liest, wenn Dir die Inhalte wichtig erscheinen.

Lass uns ein paar Gedanken aus der Bibel teilen. In der Bibel steht in dem Buch Prediger, Kapitel 3, Vers 11a: „Er hat alles vortrefflich gemacht zu seiner Zeit, auch die Ewigkeit hat er ihnen ins Herz gelegt.“

Daher ist meine feste Überzeugung, dass der Mensch als Krone der Schöpfung ewig lebt. Es kommt also etwas nach dem Leben hier auf der Erde. Deshalb sucht der Mensch auch immer wieder sehnsüchtig nach Antworten auf diese großen Fragen des Lebens: „Woher komme ich?“, "Wozu lebe ich, was ist der Sinn in meinem Leben?“ und „Wohin gehe ich?“. Mich wundert es manchmal, wie exakt wir Menschen in den kleinen Dingen des Lebens sind und wie oberflächlich wir mit diesen großen Fragen des Lebens umgehen.

Die Bibel sagt in dem Buch 1. Korinther, Kapitel 10, Vers 31: "Ob ihr nun esst oder trinkt oder sonst etwas tut — tut alles zur Ehre Gottes!"

Der Mensch ist von GOTT geschaffen und sein Lebenssinn ist es, in Gemeinschaft mit seinem Schöpfer und zu dessen Ehre zu leben. Was den Menschen von GOTT trennt ist seine unvergebene Schuld und Sünde.

Die Bibel sagt in dem Buch Jesaja, Kapitel 59, Vers 2: "Sondern eure Missetaten trennen euch von eurem Gott, und eure Sünden verbergen sein Angesicht vor euch, dass er nicht hört!"

Um diese Trennung zu durchbrechen, hat GOTT seinen Sohn Jesus auf diese Welt gesandt. Ich glaube daran, dass Weihnachten echt geschehen ist. Und auch Ostern ist ein historisch bestdokumentiertes Ereignis, wohl DER Höhepunkt der Menschheitsgeschichte, und das nicht nur, weil unser kompletter Kalender danach ausgerichtet ist: Jesus Christus stirbt am Kreuz von Golgatha und steht nach drei Tagen wieder auf. Er zeigt sich anschließend noch 40 Tage lang über 500 Menschen und fährt dann zum Himmel auf. Warum Jesus das tat? Am Kreuz von Golgatha nahm er die Strafe auf sich, die ich verdient hätte. Und mit seiner Auferstehung bewies er, dass er den Tod besiegt hat. JESUS lebt und in IHM darf auch ich leben. Für immer.

Die Bibel sagt in dem Buch Johannes, Kapitel 3, Verse 16-18: "Denn so sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verlorengeht, sondern ewiges Leben hat. Denn Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, damit er die Welt richte, sondern damit die Welt durch ihn gerettet werde. Wer an ihn glaubt, wird nicht gerichtet; wer aber nicht glaubt, der ist schon gerichtet, weil er nicht an den Namen des eingeborenen Sohnes Gottes geglaubt hat."

Die Bibel fordert den Menschen in dem Buch der Apostelgeschichte, Kapitel 3, Vers 19 zu folgendem auf: "So tut nun Buße und bekehrt euch, dass eure Sünden ausgetilgt werden, damit Zeiten der Erquickung vom Angesicht des Herrn kommen.“

Verbunden ist dies mit einer festen Zusage in dem Buch 1. Johannes, Kapitel 1, Vers 9: "Wenn wir aber unsere Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, dass er uns die Sünden vergibt und uns reinigt von aller Ungerechtigkeit.“

Wie es dann weitergeht, ist in dem Buch Johannes, Kapitel 1, Vers 12 zu finden: "Allen aber, die ihn aufnahmen, denen gab er das Anrecht, Kinder Gottes zu werden, denen, die an seinen Namen glauben.“

Was hat das mit mir zu tun? Mich haben seinerzeit diese Bibelstellen tief getroffen. Vor nun fast zwei Jahrzehnten hat mich die Sinnfrage meines Lebens so bewegt, dass ich sie nicht mehr auf die lange Bank schieben konnte. Ich brauchte Gewissheit, und in der Bibel fand ich sie. Ich habe eines Abends die Heiligkeit GOTTES und meine ganz persönliche Sünde erkannt - und sie dann GOTT auch bekannt. Und ich habe Jesus Christus gebeten, in mein Herz zu kommen. Dieses Gebet lautete in etwa folgendermaßen: „Großer GOTT, ich erkenne, dass ich vor Dir gesündigt habe. Ich bekenne Dir dies und jenes… HERR Jesus, ich glaube daran, dass das, was in der Bibel steht, wahr ist, dass Du für mich gestorben und auferstanden bist. Und ich bitte Dich, in mein Leben zu kommen. Von nun an möchte ich Dir gehören.“ Seitdem bin ich ein Kind GOTTES!

Mache ich seitdem keine Fehler mehr? Oh doch, leider viel zu viele. Und immer wieder gibt es Situationen in meinem Leben, in denen ich mich falsch verhalte. Aber wenn ich es erkenne, darf ich es vor GOTT und Menschen wieder in Ordnung bringen. ich habe auch keine große Zukunftsangst mehr, weil ich weiß, dass ich für Zeit und Ewigkeit errettet bin. Nicht weil ich so gut wäre, ganz im Gegenteil… Sondern weil ich das Gnadenangebot GOTTES annehmen durfte. Und so bin ich GOTT unendlich dankbar, dass ER mir meinem Leben einen tiefen Sinn und echte Freude geschenkt hat.

Ich beende diese sehr persönlichen Gedanken mit einem Bibelvers aus dem Buch 2.Samuel, Kapitel 23, Vers 5: "Ja, steht mein Haus nicht fest bei Gott? Denn er hat einen ewigen Bund mit mir gemacht, in allem wohlgeordnet und sicher — wird er nicht alles gedeihen lassen, was mir zum Heil und zur Freude dient?“

Dich interessiert das Thema? Auf der Website meiner Gemeinde (https://bethaus.de/#empfehlungen) findest Du weitere Predigtvorträge über diese Gedanken.

Du kannst mich auch sehr gerne kontaktieren, wenn Du Dich dazu austauschen möchtest. Am liebsten via E-Mail an christian(at)dannat.de, dann kann ich in einer ruhigen Minute zurück schreiben. Meine übrigen Kontaktdaten sind auf dieser ContactCard vermerkt.

Mehr lesen
Herz Icon

Engagements

Das Leben ist immer ein Miteinander. Mal freue ich mich über wertvolle Unterstützung, ein anderes Mal kann ich mit anpacken.

Ich engagiere mich als stellvertretender Vorstandsvorsitzender in einer christlichen Privatschule in Wiesbaden, der Daniel Schule.
→ www.danielschule.de

Außerdem bin ich in einer frei-evangelisch geprägten Gemeinde verantwortlich aktiv.
→ www.bethaus.de

Beide Engagements sind Herzensprojekte, die ich auf Grund meines Glaubens aus Überzeugung lebe.